Tor 23 -
Das Tor der Klarheit

Komplexität – Quintessenz – Einfachheit

Halszentrum

Viertel: Zivilisation

Kontur: Individuell

Der 23. Genschlüssel ist nichts anderes als praktisch. Er will ein sauberes Leben. Ein einfaches Leben. Und das schafft er so selten, weil er nie langsam genug wird, um einfach sein eigenes Leben zu gestalten. Du musst dein Leben gestalten. Und das erfordert Selbstdisziplin und Achtsamkeit.

In diesem Schlüssel geht es darum, die einfache Präsenz zu entdecken, man selbst zu sein, so wie man ist. Wenn du Einfachheit liebst, wirst du sie um dich herum manifestieren.

Der Archetyp:
Der Übersetzer

Dieser Archetyp übersetzt Inspiration als inneres Wissen in Sprache. Der Übersetzer gibt erhaltenen Erkenntnissen eine Stimme – er ist hier, um individuelles Verständnis auszudrücken, das neue und innovative Denk- und Verstehensweisen in das Kollektiv einbringt. 

Er artikuliert Konzepte, die aus dem Rebel hervorgehen (43) . Seine Hauptbegabung ist, dass er die Ideen der Rebellen in kleine Teile aufspalten kann, die artikuliert werden können. Wenn seine Übersetzung den aktuellen Bedürfnissen entspricht, ist er in der Lage, tiefe Einsichten und Wahrheiten auf eine Weise auszudrücken, die von anderen leicht aufgenommen werden kann. 

Er scheut sich nicht, das Leben aufzurütteln und neue Perspektiven zu eröffnen, oft mit einem Augenzwinkern. Seine großartigen Aussagen können aus heiterem Himmel kommen und jeden auffallen und zur Kenntnis nehmen. Er ist ein Befürworter radikaler Maßnahmen, begierig darauf, dass Menschen neu denken und neue Herangehensweisen und Sichtweisen auf die Welt annehmen. 

Das Wissen des Übersetzers mag sehr sachkundig klingen, obwohl es nicht auf äußerer Logik oder Fakten basiert. Es ist ein inneres spontanes Wissen, das durchkommt, wenn sich sein Körper entspannt und darauf vertraut, dass die Welt bereit ist. Die wahre Kraft zur Transformation und als Katalysator für die Evolution liegt in seiner Fähigkeit, auf das richtige Timing zu warten. 

Der Übersetzer ist auf den gegenwärtigen Moment eingestellt und fühlt den richtigen Moment, um direkt und effizient zu beraten. Dinge, die Probleme waren, lösen sich in der entspannten Gegenwart des Übersetzers irgendwie auf. Einfachheit ist schließlich ein Zustand des Seins. 

Sein inneres Wissen und sein leichtes Herz weisen den Weg zu einem einfachen und spielerischen Leben mit Menschen, die für ihr Genie und ihren Humor empfänglich sind. Letztendlich folgt der Übersetzer dem mystischen Weg der Hingabe an das, was in ihm ist, egal wohin es führt.

„Die Kraft der Einfachheit schafft Effizienz, wohin ich auch gehe.“

Interner Motivator

Neuem eine Stimme geben

Positive Attribute

Innovatives Denken

Klare Artikulation neuer Konzepte

Katalysator für die Evolution

Stolpersteine

Frust, wenn nicht verstanden

Als Freak oder Genie wahrgenommen

Impulsivität

Physiologie

Schilddrüse, Aminosäure: Tyrosin

Codon Ring

Tor 15 befindet sich im Codon Ring von Leben und Tod (3, 20, 23, 24, 42). Der Codierungspartner ist Genschlüssel 43.

Mantren

Ich vertraue meinem inneren Wissen.

Ich vertraue meiner Vision.

Ich vertraue meinem Timing.

Ich vertraue darauf, dass ich gehört werde.

Ich vertraue darauf, dass ich dazu beitragen kann.

und die Welt zu einem besseren Ort machen.

Der Schatten des 23. Genschlüssels
"Komplexität"

Wir Menschen versuchen unser Umfeld und unsere Umwelt durch den Verstand zu kontrollieren. Dies wiegt uns in vermeintlicher Sicherheit. Je mehr Menschen in diesem Verhalten feststecken, umso komplizierter wird alles. Für das Individuum und die Gesellschaft. Beim Einzelnen führt dies mitunter dazu , falsche Dinge auszusprechen oder zum falschen Zeitpunkt.Der 23. Schatten steht dafür, dass wir uns gern selbst zum Ausdruck bringen wollen. Problematisch wird es dann, wenn wir selbst gar nicht wissen, für was wir stehen. Sind wir uns unserer Selbst nicht gewahr, wie wollen wir dann entschlüsseln, was im Außen vor sich geht?
 
Sprache ist ein mächtiges Tool, doch sie kann den menschlich-emotionalen Geist mitunter sehr aufwühlen und zu unschönen Reaktionen führen. Die Angst missverstanden zu werden und sogar abgelehnt, macht es leider noch schlimmer. Mindestens komplizierter. Dreimal um die Ecke gedacht birgt oft noch mehr Missverständnisse.Wir neigen dazu zu glauben, dass wir etwas wissen und recht haben. Dies limitiert die Offenheit gegenüber anderen Meinungen. Im Schatten des Programmierungspartners finden wir die Taubheit. Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, wie der eine Schatten den anderen noch bekräftigt.
 

Komplexität bedeutet, durch das Leben zu stolpern. Und auf die einzelnen Ereignisse zu reagieren. Das Problem ist, wir bewegen uns zu schnell. Wir denken so schnell, dass wir das Offensichtliche übersehen. Und wir landen weit, weit weg von dem, was wir wirklich sind, wenn wir dem Einfachen nicht trauen. Und es besteht wirklich keine Notwendigkeit für große externe Veränderungen. Was nötig ist, sind viele kleine, interne Veränderungen, die dich wieder zum Einfachen, zum Wesentlichen zurückbringen.

Kommt das Gesagte nicht aus dem Herzen, kann nach Richard Rudd das Gesagte nicht vollständig aufgenommen werden. Spricht jemand aus dem Herzen, ist das Wesentliche immer erfassbar, egal, wie es jemand sagt. Schwingt Furcht mit, ist stets der Nährboden für Missverständnisse gegeben.

Repressiv: Im repressiven Schatten stellen sich die Menschen stumm und sagen niemals, was sie wirklich denken. Geschürt ist dies meist durch Angst, oft durch Gesellschaften, Arbeitgeber oder das sonstige Umfeld.

Reaktiv: Im reaktiven Schatten fällt es den Menschen schwer, aufzuhören zu reden. Sie haben oft ein falsches Timing oder sagen einfach das Falsche in dem Moment. Sie drücken sich kompliziert aus und treffen nicht den Kern. Sie machen wild auf sich aufmerksam, drehen sich sprachlich im Kreis und überspielen damit mitunter die Wut darüber, auf einer tiefergehenden Ebene nicht verstanden zu werden.

Die Gabe des 23. Genschlüssels
"Einfachheit"

Das 23. Geschenk wird dich durch einen Transformationsprozess führen, in dem du nach und nach jeden Aspekt deines Lebens vereinfachen wirst – innerlich und äußerlich. Deine Gedanken werden einfach, auch wenn sie das Komplexe umfassen können. Dein Herz wird offen und einfach sein, auch wenn es mitfühlend gegenüber den Schwierigkeiten anderer ist. Und mit der Zeit wird jeder zu Dir kommen, weil du hast, was andere am meisten suchen – Einfachheit. Einfachheit schafft die nötige Weite, um dein eigenes kreatives Genie zu entfesseln. Es ist die ‚Kunst der Gelassenheit‘ – die ‚Größte der verlorenen Künste!

Einfachheit ist ein Wesenszustand, eine Einstellung. Wer die Einfachheit liebt, wird dies in der Aura widerspiegeln.
Umso länger in der Gabe gelebt wird, umso klarer wird der Verstand. Es wird mental ausgerümpelt. Es eröffnen sich Freiräume und neue Möglichkeiten. Es muss nicht immer alles sofort gelöst werden. Es entstehen Zwischenräume. Ihr richtet euch nach innen und kontempliert, fühlt euch weniger gehetzt.
 
Richard Rudd vergleicht es mit dem Fliegen in einem Flugzeug. Erst über den Wolken klärt sich das Blickfeld. Wir lassen die Erde zurück, haben das Dickicht der Wolken überwunden und sind angekommen in der Stille und Schönheit der Klarheit über den Wolken.Wenn die Gabe gelebt wird, überträgt sich die Gelassenheit auf euer Umfeld. Probleme sind plötzlich keine mehr. Alle sind entspannter. Gut möglich, dass ihr auch mit Geld gut umgehen könnt. Ihr verschwendet es nicht. Ihr findet immer die einfachsten Lösungen, seid Meister der Effizienz und braucht nicht jeden Schnickschnack oder entwickelt innovative Ideen.

Die Siddhi des 23. Genschlüssels
"Quintessenz"

Richard Rudd bezieht das Wort Quintessenz auf das fünfte Element, den Äther. Für ihn ist es alchemistisch. Menschen mit dieser Siddhi sind in der Lage das Gold aus anderen herauszufiltern. Intuitiv berühren sie den Kern eines Menschen.
Diese Siddhi spaltet nach dem chinesischen I Ging die Menschen auf. Nicht so wie man denken mag. Sondern sie bezieht sich auf die Auseinanderspaltung, welche dein inneres Wesen von der Illusion des Getrenntseins trennt.
 

Quintessenz bedeutet die Essenz innerhalb der Essenz und weiter ins Unendliche. Alles hat eine Essenz. Alles ist ein Tor zur gleichen universellen Essenz. Es ist das Herz und die Seele dessen, was du bist. Es ist der verborgene Schatz, den wir alle suchen: Das Gold, die Perle, der Heilige Gral.

Dieser wundersame Schatz liegt tief in der „Pause“. Verliebe dich also in die Pausen in deinem Leben. Gestalte dein Leben der Einfachheit innerhalb der Pause. Dann strecke deine Hand aus und berühre die Welt um dich herum. Berühre die Herzen deiner Mitmenschen. Berühre die Bäume. Berühre die Kreaturen unserer Welt. Berühre deinen eigenen Körper. Erwecke dein verletztes Herz wieder zum Leben. Und halte Deine Hände in tiefster Dankbarkeit für die „Essenz der Quintessenz“ zusammen!

Um in diese Siddhi zu gelangen, wird deine Physiologie einer genetischen Transmutation unterworfen. Diese entsteht durch die Zersplitterung deiner Gedanken. Dein Denken wird zerstört und was übrig bleibt, ist die Quintessenz.Du kannst dies nicht planen, es bricht über dich herein. Dein Verstand kann es nicht begreifen.Deshalb, meint Richard Rudd, kann es auch keine Technik der Erleuchtung geben.

Mach es einfach

Opfer der Komplexität

Schatten

Die Welt teilen

„Immer wenn dieser 23. Schatten spricht, verkompliziert es die Situation.“

Gabe

Die edelste Wahrheit

„Wenn du die Einfachheit liebst, wirst du sie um dich herum manifestieren.“

Siddhi

Das Buddha-Fieber

„Das Schöne an der ultimativen Erkenntnis ist, dass sie immer aus Versehen entdeckt wird.“

Der Archetyp: